Welchen Cloudspeicher?

Bei immer düsteren Nachrichten aus der Welt der Datenschutzfetischisten und Panikmache von diesen… überlegen die meisten ob sie ihre Daten überhaupt in der Cloud speichern wollen… ich halte die Diskussion über den Datenschutz, zumindest wie dieser hier in Deutschland geführt wird… für schwachsinn.

Datenschutz soll die eigenen Dateien vor einem Zugriff dritter bewahren und schützen. Dritter sind in diesem Fall aber außenstehende.

Ein Beispiel: Habe ich meine Daten in der iCloud von Apple sind meine Daten.. egal in welcher Form.. von mir und von Apple zugänglich. Dritte wären in diesem Fall Menschen <> Ich oder autorisierte Mitarbeiter eines Apple-Rechenzentrums.

In Deutschland bzw. Europa wird aber darüber diskutiert und verlangt das selbst autorisierte Apple-Mitarbeiter keinen Zugriff auf die eigenen Dateien haben inkl. aller Metadaten.

Was viele nicht begreifen ist: Kein Mitarbeiter und keine Strafverfolgungsbehörde bekommt ohne triftigen Grund Zugang zu unseren Daten.

Meta-Daten werden auch nicht von einer Person untersucht und kontrolliert…sie dienen der Bereitstellung der Services die wir nutzen und mögen.

Google verkauft unsere persönlichen Daten nicht. Wenn ich Werbung von einem Bosch Hammer bekomme weis Bosch nicht wer ich bin oder was ich sonst bei Google gesucht habe. Auch Google-Mitarbeiter wissen nicht was ich gesucht habe… die Daten sind anonym mit meiner Account-ID verknüpft die getrennt von meinen persönlichen Daten gespeichert ist.

Dies haben die Betreiber des öfteren schon mitgeteilt und auch schriftlich festgehalten. Doch was dieses Thema angeht ist der technische Drittewelt Erdbereich (Europa) übersät von Aluhutträgern und Berichten voll mit Halbwahrheiten.

Wie auch immer… abgesehen davon ist die Wahl des Cloudspeichers schwer.

Klar man kann pauschal behaupten das Apple User die iCloud benutzen und Android User Google One… bietet sich ja auch an.

Aber was ist mit den Alternativen?

Nextcloud zum Beispiel hat einen guten Ansatz und ist OpenSource. (Und aus Deutschland). Allerdings habe ich mit der erst neu eingeführten Funktion der Serverseitigen Verschlüsselung noch Probleme. Wenn ich viele und große Daten verschlüsseln will hängt sich der Upload irgendwann auf…
Der Vorteil: Die Daten liegen auf dem eigenen Server und das auch Vollverschlüsselt. Je nach Einstellung kann man nur von den mit 2FA geschützten Clients auf die Daten zugreifen. Nachteil: Man muss sich selbst um die Sicherheit des Servers kümmern und die Fotoverwaltung kommt kein bisschen an der von Apple und Google bzw. OneDrive heran. Ich hoffe das in diesem Punkt noch nachgebessert wird.

OneDrive von Microsoft: Wir nutzen fast alle Microsoftprodukte und aus Innovationssicht ist Microsoft im Moment vor Google und Apple unterwegs.
Der Preis eines Microsoft 365 Accounts ist auch unschlagbar.. doch brauchen die meisten das volle Paket nicht. Außerdem sind nur in den großen Paketen alle Sicherheitsfeatures enthalten… was soll der Mist Microsoft? Volle Sicherheit nur für PremiumUser?
Außerdem hat Microsoft sich noch nicht wirklich über die spotangelöschten Useraccounts geäußert was… einem schon Angst machen kann…schließlich werden die Accounts nicht mehr wiederhergestellt und alle Daten und gekaufte Lizenzen sind weg. Eine Antwort erhält man auch nicht von Microsoft…sehr komisch. Hier muss Redmond dringend nachbessern… da der Rest doch so gut läuft.

Mega.nz: Klasse Dienst. Vollverschlüsselung und hosting in Neuseeland. Doch wer alles genau da hinter steckt ist nicht bekannt. Außerdem zahlt man hier etwas mehr und die Übertragung von Daten ist beschränkt auf eine bestimmte GB Anzahl…

ProtonDrive: Die Hoffnung aus der Schweiz. Wer ProtonMail und ProtonVPN nutzt oder kennt weis das die keine halben Sachen machen. Allerdings ist der Preis hier höher als bei der Konkurrenz. ProtonDrive startet dieses Jahr als Beta.. ich bin sehr gespannt. Als Protonmail-User wäre dies als Paket perfekt.

Welche Cloudspeicher nutzt ihr .. und wieso?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.