Schlagwort: Meinung

Wieso ich von Apple zu Google wechsel

Nach zwei Jahren Apple Diensten habe ich nun meinen Wechsel zurück zu Google beschlossen.

Bilder, Dateien, Kalender, Mail, Notizen und Aufgaben werden auf meinem iPhone X jetzt in Google Fotos, Google Keep, Google Kalender, Google Drive und Google Notizen gespeichert.

Die iCloud ist gekündigt und deaktiviert.

Als Browser kommt nun der Chrome zum Einsatz.

Wieso ich das nun mache? Weil ich will meine Freiheit zurück.

Ich will selbst entscheiden was ich auf meinem Handy installieren kann und was nicht. Ich will meine Daten von jedem Gerät aus nutzen können egal welches System ich einsetze.

Ständig kommen mir tolle Apps entgegen die ich im Deutschen Store nicht bekommen. Und an einen US Account ran zukommen ist in Deutschland leider mit einigen Problemen verknüpft. Mit einem Android Gerät hätte ich damit kein Problem…

Während die Google- sowie Microsoftdienste auf allen Geräten eingesetzt werden können bietet Apple ihre Dienste ausschließlich für iOS Geräte an. Und mit Diensten meine ich Fotos und iCloud Drive.

Ich habe mir überlegt: Was würde passieren wenn mein iPhone X einen Totalschaden erleidet… in einem Moment wo ich nicht ganz flüssig bin.

Ein neues iPhone auf Pump kaufen und mich von Banken abhängig machen? .. hm nein.

Mit Google kann ich mich auf jedem billigen Gerät einloggen. Egal ob es ein 80€ Smartphone ist oder eins für 900€ . Ich habe die Wahl zwischen Geräten mit unterschiedlicher Hardware zu entscheiden.. die in der Oberklasse auch meistens moderner und aktueller ist als die der iPhones.

Mein iPhone muss allerdings noch eine Weile bleiben… wegen meiner Apple Watch =) Denn solange es keine vergleichbare Alternative im Wear OS Lager gibt oder die Apple Watch mit Android kompatibel ist bleibt diese an meinem Handgelenk…natürlich synchronisiert mit Google fit 😉

Rassismus in Galveston Texas? .. Nope!

Ein gefundenes Fressen für die deutschen Bullshit Zeitungen.

In Galveston Texas wurde ein Mann von zwei berittenen Polizeibeamten verhaftet und gefesselt durch die Straßen direkt zum Polizeirevier geführt.

Das „Problem“ für die deutschen und „maximalpikmentierten“ in den USA ist: Der verhaftete Mann ist schwarz. Oh my fucking god…

  1. Das berittene Polizisten den gerade erst gefangene an einem Seil zum nächsten Punkt / Revier führen ist völlig normal und wird in sehr vielen Bundesstaaten trainiert und angewendet.
  2. Diese Art der Verhaftung findet jeden Tag in den USA statt. Hätte es jemanden interessiert wenn der Gefangene weiß oder asiatisch wäre? Nope! Denn dann würde man sagen: Ja das ist Polizeiarbeit.

Also liegt hier kein Rassismus vor sondern normale Polizeiarbeit die mal wieder von hirnlosen hochgepuscht wird um die Schuld hinterher wieder auf Donald Trump zu schieben.

Natürlich fallen die meisten blinden Leser auf den Scheiß rein den unsere Medien wieder hochpuschen. Das ist ja auch Sinn der ganzen Sache. Hirnlose füttern hirnlose um Hass und Falschinformation unter die Leute zu bringen. Und in den falsch Beschuldigten wächst der Hass gegenüber unserer Gesellschaft und bricht irgendwann aus. Worauf dann die vorher provozierende Masse von Hirnlosen Fakenews verbreitern ihre Hände reiben und schreiben können: Seht her Volk.. wir haben euch davor gewarnt.

Wohin soll das führen hm? Das man schwarze überhaupt nicht mehr verhaftet weil man angst haben muss das eine Gruppierung die ganze Stadt verklagt? Darf man schwarze bald nicht mehr angucken weil man Angst haben muss das dieser wiederum den Blick als rassistisch wahrnimmt und einen in den Medien so runtermacht das man weder Job noch Freunde hat?

Fakenews und Übertreibungen sind der Grundstein für Hass und Gewalt. Aber die Schuld bekommen hinterher die falschen!

Apples Look Around für Deutschland

Wie mehrere TecSites berichten startet Apple diesen Monat mit den Aufnahmen für ihr Look Around Modus in der Maps App in Deutschland.

Ca 80 Fahrzeuge mit Kameras bestückt werden in allen deutschen Städten zu sehen sein.

Nummernschilder und Gesichter werden selbstständig verpixelt. Bei Ihrem Test in San Francisco hat die automatische Vereitelung eine Trefferquote von 100% ergeben.

Doch trotzdem höre ich schon die Gutdeutschen Datenschutzfetischisten brüllen das dies nicht in Ordnung wäre und sie ein Recht darauf haben nicht auf den Fotos zu erscheinen.

Natürlich hat Apple für die paranoiden unter uns eine extra E-Mailadresse eingerichtet an die man sich richten kann wenn man gelöscht werden möchte. Dazu muss man den Ort und Zeitpunkt an Apple leiten und schon ist man weg vom Fenster =)

Ich freue mich auf das Feature und bin gespannt wann Apple dies in Deutschland freischaltet.

Und jährlich grüßt das Apple bashing

Jedes Jahr wenn die ersten Leaks der neuesten iPhones auftauchen sind die Blogs und Kommentarfelder voll mit herablassenden Kommentaren über das neue Design.

Und jedes Jahr wird das neue iPhone wieder mit Erfolg verkauft.

Das es Leute gibt die die Anonymität im Internet nutzen um einmal ihre Meinung.. so sinnlos sie auch sein mag, mit Beleidigungen preiszugeben ist ja nicht neu. Und die Tatsache das mich diese Kommentare nerven zeigt wohl das diese Minderbe… sorry.. diese anonymen Menschen ihr Ziel erreichen.

Was mir bei solchen Kommentaren fehlt ist aber immer eine Idee wie man es besser machen kann.

Apple hat den Notch mit dem iPhone X herausgebracht … alle anderen folgten. Obwohl vorher alle über den Apple Notch gemeckert haben..

Das neue iPhone wird laut den aktuellen Leaks drei Linsen auf der Rückseite haben mit Blitz natürlich. Das gleiche Design wird wohl auch beim neuen Google Pixel zum Einsatz kommen … komisch das hier das bashing kaum merkbar ist … 😉

Das die Smartphone Ära zu Ende ist sagen selbst die Hersteller. Doch sie wissen noch nicht wo die Reise hin geht.

AR Brille? Größere Smartwatches mit Kamera? AR Kontaktlinse?

Welche Ideen haben denn nun die anonymen Apple Basher? Habe noch keine Idee gefunden… oder auch nur Ansatzweise eine Diskussion wie man es besser machen könnte ..

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén