Schlagwort: Datenschutz

Kein Apple Look Around in Deutschland

Und zu früh gefreut… letzte Woche noch standen die Sterne gut für Apples Look Around in Deutschland. Da wurde erst angekündigt das ab dieser Woche in ganz Deutschland Kameraautos von Apple durch die Städte fahren und Aufnahmen machen.

Aber wie nun einige TecSites berichten sind diese Fotos NICHT für den Look Around Dienst sondern nur für interne Zwecke. Vielleicht um die Maps App zu verbessern.

Was ist der Grund dafür? Befürchtet Apple bei Veröffentlichung das gleiche Gerammel von Datenschutzfetischisten wie damals bei Google StreetView?

Dies liegt sehr na da dieses Land ja von solchen Hinterwäldlern und Ewiggestrige regiert und gelenkt wird.

Panik durch Medien und Soziale Medien (Fake News) helfen da auch nicht wirklich.

Anscheinend geht wieder mal ein nützlicher Dienst an diesem ach so tollen Land vorbei.

Wenn man schon in der Scheiße sitzt (Deutschland ist inzwischen ein technologisches Dritteweltland), wieso dann nicht noch etwas weiter rein graben.

Ich hoffe da draussen sitzt keiner mehr der den Scheiß unserer Politiker glaubt das dieses Land eine Führungsrolle in Künstlicher Intelligenz, ein Traum für Startups oder eine Vorreiterrolle in der Digitalisierung sein wird.

Alles Bullshit! Denn wenn man in solchen Gebieten führen will benötigt man Daten! Und Daten, selbst wenn sie anonymisierten werden, wollen die Hinterwäldler aus „bad ol‘ Germany“ nicht rausgeben.

Dieses Land steht da drauf sich selbst in den Fuß zu schießen.

Jap.. Deutschland hat es echt drauf 😉

Apples Look Around für Deutschland

Wie mehrere TecSites berichten startet Apple diesen Monat mit den Aufnahmen für ihr Look Around Modus in der Maps App in Deutschland.

Ca 80 Fahrzeuge mit Kameras bestückt werden in allen deutschen Städten zu sehen sein.

Nummernschilder und Gesichter werden selbstständig verpixelt. Bei Ihrem Test in San Francisco hat die automatische Vereitelung eine Trefferquote von 100% ergeben.

Doch trotzdem höre ich schon die Gutdeutschen Datenschutzfetischisten brüllen das dies nicht in Ordnung wäre und sie ein Recht darauf haben nicht auf den Fotos zu erscheinen.

Natürlich hat Apple für die paranoiden unter uns eine extra E-Mailadresse eingerichtet an die man sich richten kann wenn man gelöscht werden möchte. Dazu muss man den Ort und Zeitpunkt an Apple leiten und schon ist man weg vom Fenster =)

Ich freue mich auf das Feature und bin gespannt wann Apple dies in Deutschland freischaltet.

Daten für eine gesunde Zukunft

Mir wird oft die Frage gestellt wieso ich einen Fitness-Tracker trage obwohl ich kaum Sport mache.

Das tragen des Fitness-Trackers ist für mich kein Überwachung der Körperfunktionen. Ich trage diesen um meine Daten die ich mit Apple Health synchronisiere an dritte weiter zugeben die mit diesen neue Methoden entwickeln können um Krankheiten frühzeitig erkennen- und beheben zu können.

Die Daten die ich jeden Tag aufnehme und weitergebe ist für mich ein Beitrag um diese Welt besser zu machen – Probleme lösen durch Daten sammel und analysieren.

Ich gehe soweit das ich sage das ein krasser Ausmaß an Datenschutz feindlich gegenüber dem Fortschritt der Menschheit steht.

Wir haben heutzutage die Chance, alle zusammen, unsere Daten für die Forschung zur Verfügung zu stellen um so mehr und mehr Antworten zu bekommen um die größten gesundheitlichen Probleme zu bekämpfen. Menschen die dies aus Datenschutzgründen verweigern, ja sogar ihr mit immer weiteren Gesetzen und Anzeigen entgegen treten sind in meinen Augen Feinde des Fortschrittes.

Es hilft nicht wie die letzten hunderte von Jahren für sich alleine alles zu probieren oder nur dem Hausarzt aus dem nächsten kleinen Kaff zu involvieren was hinterher niemandem etwas bringt.

Datenmassen, egal in welchem Zusammenhang, ob von Fitness-Trackern, Smartphones oder schriftliche Weitergabe an Forschungszentren helfen uns einen Schritt weiter zu kommen in diesem qualvollen System von blinden Zukunftsverweigerern.

Ich bin froh das die Generation <30 (zumindest sehr viele die ich kenne und mit denen ich gesprochen habe), den Unsinn der älteren Generation entgegensetzt…wenn auch nicht ganz freiwillig.

Um in eine gesunde Zukunft zu gehen müssen wir alle mit machen. Dann wird auch jeder davon profitieren.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén