Die Retter der Meere

Die Retter der Meere

Stellt euch vor ihr freut euch Monate auf einen Wahnsinns Surftrip nach Bali. Ihr träumt von den perfekten Wellen, riecht schon das Salz in der Luft und seht die schönen Strände in Tagträumen immer und immer wieder.

Dann ist es endlich soweit. Ihr kommt am Flughafen an und schnappt euch das nächste Taxi. Auf dem Weg zum Hotel seht ihr den Ozean und die Freude auf die Wellen steigt und steigt. Dieser lang ersehnte Traum ist zum greifen nahe.

Im Hotel die Koffer aufs Bett geschmissen, das Board gepackt und schnell zum Strand.

Doch…anstatt diesen wunderschönen Traumstrand mit perfekten Wellen seht ihr… Müll.

Keine Fläche zum hinlegen. Keinen Meter schwimmen ohne eine Plastiktüte am Arm zu haben. Das Paradies wird zur Müllhalde.

 

…was macht man in so einer Situation?

Die einen würden mit dem Kopf schütteln und den Strand verlassen.

Die anderen würden den Müll ignorieren und so tun als wäre nichts.

Ja der typische arrogante… würde sich beim Hotel beschweren das der Strand nicht so aussieht wie im Internet versprochen…

Oder..man macht es wie Andrew Cooper und Alex Schulze.

 

Man krumpelte die Ärmel hoch, sucht ein paar Mitstreiter und fängt an die von uns allen verursachte ..verzeiht…SCHEIßE wieder aufzuräumen.

Genau das haben die beiden Gründer von 4ocean getan und machen einen verdammt guten Job. Sie räumen der sich nicht ändernden Industrie hinterher und versuchen unsere Ozeane zu retten.

 

Sie machen das was jeder Mensch machen sollte. Handeln anstatt wegsehen!

Wer das Team unterstützen will kann das über die Homepage von 4ocean machen. Entweder mit dem Kauf eines Armbandes aus recycelten Materialien oder durch eine monatliche Gebühr von $20.

 

Egal für was ihr euch entscheidet…die Jungs haben es verdient unterstützt zu werden. Denn ihre Arbeit ist für jeden von uns wichtig!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.